Genius, Delfinreiter

Viele Jahrhunderte unter der Erde! An der römischen Gräberstrasse liegt Kleinstübing in der Steiermark. Bei Fundamentaushebungsarbeiten für die hiesige Freiwillige Feuerwehr wurde dieser sensationelle Fund gemacht (2017). Es handelt sich um ein Skulpturenfragment aus drei Teilen in der Größe von ca. 75 cm. Das Fragment war vermutlich eine der seitlichen Figuren einer Ädikula Grabanlage.

Stein: Pörtschacher Marmor

Leistung: Natursteinkonservierung, Museale Restaurierung

Standort: Freiwillige Feuerwehr Kleinstübing

Leistungszeitraum: 2018, 2019

Grabungsstätte Aqua Iasae

Die römische Ausgrabungsstätte Aqua Iasae in Varaždinske Toplice ist eine konservatorische Besonderheit: Das Thermalwasserbecken wurde im 2. Jhd .n. Chr. mit römischen Spolien – zum Teil beeindruckende  Figuren und Relieftafeln – aus dem 1. Jhd. n. Chr. errichtet. Das natürlich vorkommende, stark mineralienhaltige Thermalwasser veränderte die Oberflächen der Steinteile durch chemische Lösungsprozesse
und Ablagerungen (Sinter und Pyritkrusten).

Leistung: museale Restaurierung, Naturstein, Skulpturen, Reliefs,

Standort: Varaždinske Toplice, Kroatien

Leistungszeitraum: 2013-2019